Diese Tipps gegen Kopfschmerzen machen den Kopf frei

Für Kopfschmerzen gibt es viele Ursachen – Verspannungen, schlechte Luft oder zu wenig Schlaf. Diese Tipps gegen Kopfschmerzen können Kopfschmerzen lindern und das ganz ohne die Einnahme von Schmerzmitteln.

Tipp 1: Verspannungen lösen

© PictureArtHäufig beruht der Kopfschmerz auf Verspannungen der Hals- und Nackenmuskulatur. Insbesondere bei langer Arbeit am Computer kommt es zu Verspannungen. Deshalb sollten während der Arbeit immer mal wieder kleine Pausen mit Lockerungsübungen gemacht werden. Oft reicht es schon, jede Stunde die Schultern jeweils zwanzig Mal vor- und zurückzukreisen. Schnelle Hilfe liefern auch Wärmepflaster. Die Wärme sorgt für eine verbesserte Durchblutung und damit für eine Lockerung der Muskulatur. Wer keine Wärmepflaster zur Hand hat, kann auch auf den Föhn zurückgreifen. Die warme Föhnluft auf den Schultern kann kurzfristig Linderung verschaffen.

Tipp 2: Bewegung an der frischen Luft

Hier sind gleich zwei Tipps in einem vereint. Bei Bewegung an der frischen Luft wird zum einen die Sauerstoffzufuhr erhöht. Das Gehirn wird besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Dadurch stellen sich die Blutgefäße im Kopf weit und der Kopfschmerz verschwindet. Zum anderen lockert sich durch Bewegung die Muskulatur, sodass Spannungskopfschmerzen abgemildert werden.

Tipp 3: Pfefferminzöl auf die Schläfen

Ätherisches Pfefferminzöl riecht nicht nur gut, es kann auch gegen Kopfschmerzen helfen. Studien zeigen sogar, dass Pfefferminzöl in seiner Wirkung bei Kopfschmerzen anderen chemischen Schmerzmitteln ebenbürtig ist. Durch die Anwendung auf den Schläfen werden Kälte-, Schmerz-, Wärme- und Druckrezeptoren stimuliert und erregt. Dadurch entwickelt sich eine lokal anästhesierende Wirkung. Zudem hemmt das ätherische Öl der Pfefferminze die Schmerzbotenstoffe Serotonin und Substanz-P. Beide Neurotransmitter spielen bei der Entstehung von Kopfschmerzen eine wichtige Rolle.

Tipp 4: Wechselbäder durchführen

Schon der alte Kräuterpfarrer Kneipp wusste die Wirkung von Wechselbädern zu schätzen. Wechselbäder an den Füßen oder Armen beeinflussen die gesamte Durchblutung des Körpers positiv und können so auch bei akutem Kopfschmerz helfen.

Tipp 5: Akupressur

Der Ursprung dieses Tipps liegt in China, genauer gesagt in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Akupressur ist eine Heilmethode, die häufig in der Traditionellen Chinesischen Medizin eingesetzt wird. Der Akupressurpunkt gegen Kopfschmerzen liegt einen Fingerbreit vom Ende der Augenbrauen entfernt. Bei Kopfschmerzen sollte er auf beiden Seiten für ein bis zwei Minuten mit kreisenden Bewegungen sanft massiert werden.

Diese Tipps gegen Kopfschmerzen machen den Kopf frei
5 (100%) 1 vote