Ursachen

Es liegt ganz klar auf der Hand, warum so ein Medikamenteninduzierter Kopfschmerz entsteht – durch Medikamente. Wer zu oft zu Schmerzmittel greift und somit auch ein Medikamenten-Missbrauch begeht, sei es ein Mittel gegen die Kopfschmerzen selbst oder gegen andere Schmerzen, kann einen Medikamenten-Kopfschmerz bekommen. Man sagt, wer im Monat an mehr als 10 Tagen Schmerzmittel einnimmt, ist in Gefahr an solch einen Dauerkopfschmerz zu erkranken. Jedes Schmerzmittel kann solche Kopfschmerzen verursachen. Noch bedenklicher kann es jedoch werden, wenn die Schmerzmittel mit anderen Medikamenten, zum Beispiel Schlafmittel oder Beruhigungsmittel, verwendet werden.

Das Gehirn gewöhnt sich an die Schmerzmittel und entwickelt bei dem Absetzen der Schmerzmittel einen Kopfschmerz.