Wann wende ich mich an einen Arzt?

Kopfschmerzen erfordern immer dann einen Arzt, wenn sie mit der Selbstmedikation nicht in den Griff bekommen werden. Das gilt vor allem, wenn kein Schmerzmittel mehr anschlägt oder länger als 3 Tage hintereinander oder öfters als 10 Tage im Monat eingesetzt werden müssen. Generell sollte jeder häufige Gebrauch von Schmerzmitteln mit dem Arzt besprochen werden. Treten erstmals ungewohnt heftig die Kopfschmerzen ab dem 40. Lebensjahr auf, sollte ebenfalls ein Arzt zu Rate gezogen werden, damit die Ursache abgeklärt werden kann.

Auch bei folgenden Begleitsymptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen:

  • Nach Schädelverletzungen
  • Nackensteifigkeit
  • Fieber
  • Wesensveränderung
  • Bewusstlosigkeit
  • Epileptische Anfälle