Wasseranwendungen

Wasseranwendungen werden gerne in der Naturheilkunde angewendet und fallen auch oft unter den Namen Hydrotherapie.

Bei Kopfschmerzen gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Kalt-warme Fußbäder: Es ist erwiesen, dass gezielte Reize an den Füßen regulierend auf die Muskulatur und auch die Blutgefäße des Kopfes wirken. Man braucht dazu 2 Gefäße, in denen das Wasser bis eine Handbreite unterhalb der Kniescheibe reichen sollte:  38°C warmes Wasser & 12-18°C kaltes Wasser:
    • Beide Beine werden für 3-5 Minuten in das warme Wasser gestellt,
    • anschließend beide Beine für 8-10 Sekunden in das kalte Wasser stellen
    • den Wechsel 3 mal hintereinander durchführen
    • das letzte Fußbad sollte mit dem kalten Wasser beendet werden
  • warmes Vollbad zur Entspannung der Nacken- & Schultermuskulatur:
    • das Wasser sollte 36-38°C warm sein
    • tauchen Sie für 10-20 Minuten bis zu den Ohrläppchen in das warme Wasser ein
    • als Badezusätze eignen sich Fichtennadelzusatz oder Rosmarin zur besseren Durchblutung
    • Badezusätze auf Arnika- & Heublumenbasis wirken schmerzstillend