Kopfschmerzen: Erkältungskrankheiten

Die Nase läuft und der Husten gibt keine Ruhe. Wenn uns eine Erkältung erwischt hat, möchten wir am liebsten im Bett bleiben. Auch Kopfschmerzen gehören zu den typischen Erkältungssymptomen. Aber woher kommen sie und – viel wichtiger noch – was hilft gegen einen erkältungsbedingten Brummschädel?

Ursachen von Erkältungskopfschmerzen

Kopfschmerzen & ErkältungDie Ursache von Erkältungskopfschmerzen ist meist eine verstopfte Nase. Mediziner vermuten, dass die dumpfen Schmerzen durch die Schwellungen der Nasenschleimhäute entstehen. Da die Atemwege verengt sind, kann Sekret nicht richtig abfließen und beginnt, Druck auszuüben. Besonders stark werden die Schmerzen daher, wenn die Entzündung auf die Nebenhöhlen übergeht.

Hausmittel gegen Erkältungskopfschmerzen

Das Inhalieren von heißen Dämpfen und ätherischen Ölen hilft dabei, die Nase bald wieder frei zu bekommen. Die Auswahl der richtigen Zusätze ist jedoch entscheidend, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Kamillendämpfe sind mild und auch für Kinder geeignet, während Minze und Eukalyptus stärker wirken aber für Kinder, Asthmatiker und empfindliche Personen oftmals zu scharf sind.

Auch frische Luft ist ein gutes Mittel gegen einen brummenden Kopf. Wem ein Spaziergang zu anstrengend erscheint, der bleibt im Bett und lüftet das Zimmer gründlich durch. In der Winterzeit kann ein nasses Handtuch auf dem Heizkörper außerdem die trockene Heizungsluft anfeuchten. Dies schont die gereizten Schleimhäute und lässt Sie entspannter durchatmen.

Medikamente aus der Apotheke

Wenn Hausmittel allein nicht ausreichen, helfen die Mitarbeiter in der Apotheke gerne weiter. Sprays mit abschwellenden Inhaltsstoffen beispielsweise machen die Nase schnell wieder frei und lassen angestautes Sekret abfließen.

Wenn die Schmerzen zu unangenehm sind, dürfen Sie zudem natürlich auch Schmerzmittel zu sich nehmen. Paracetamol wirkt fiebersenkend und ist nach Rücksprache mit dem Kinderarzt auch für kleine Patienten geeignet. Acetylsalicylsäure (ASS) hingegen lindert nicht nur den Schmerz sondern hemmt auch Entzündungen.

Bitte wenden Sie solche Produkte aber nur einige Tage ohne ärztlichen Rat an. Sobald sich die Schmerzen verschlimmern oder Sie sich schlechter fühlen, sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Ursache Ihrer Kopfschmerzen eindeutig abklären lassen.

Kopfschmerzen: Erkältungskrankheiten
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.