Die Wohnsituation als Ursache für Kopfschmerzen?

Die eigene Wohnung ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlen möchte. Leider gibt es zahlreiche Faktoren, die einem ein angenehmes Wohnen vereiteln. Laut einer repräsentativen Umfrage der Apotheken Umschau leiden viele Menschen aufgrund ihrer Wohnsituation an Schlafproblemen, Kopfschmerzen, Nervosität und Abgeschlagenheit. Befragt wurden 2.019 Männer und Frauen. 771 Personen (38,2 Prozent) gaben an, in der eigenen Wohnung oder im Haus gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt zu sein. 41,1 Prozent behaupteten, mindestens eine gesundheitliche Beeinträchtigung auf ihr Wohnumfeld zurückführen zu können.

[adsenseyu1]Ein weit verbreitetes Problem ist Lärm. Wer an einer Schnellstraße oder in der Nähe eines Bahnhofs oder gar eines Flughafens wohnt, ist in der Regel einem kontinuierlichen Lärmpegel ausgesetzt. Aber auch unsere lieben Nachbarn verhalten sich nicht immer so, wie man es sich wünscht. Ein ständig laut laufender Fernseher oder das Toben und Schreien von Kindern wird von vielen Menschen als unangenehm bis belastend empfunden. Während Lärm tagsüber oftmals einfach nur nervtötend ist, kann die ständige Störung der Nachtruhe weitreichende Folgen für die Gesundheit haben.

Auch eine von Schimmel kontaminierte Wohnung kann die Ursache von unter anderem Kopfschmerzen sein. Häufig gehen die Beschwerden einher mit Schwindel, Sehstörungen, Kurzatmigkeit sowie hin und wieder auch Übelkeit und Erbrechen. Schimmel kann mehrere Ursachen haben. In neuen Häusern mit Isolierglasfenstern bleibt Feuchtigkeit in der Wohnung. Daher sollte man unbedingt regelmäßig lüften. In älteren Gebäuden gibt es meist baubedingten Schimmelpilz, wenn Nässe sich hinter Wänden und unter Fußböden absetzt. Schimmelfördernd sind Pflanzen, Wäsche oder Wasserdampf.

Ebenso kann Zugluft, die von undichten Fenstern herrührt, unter Umständen zu Nacken– und Kopfschmerzen führen. Darüber hinaus kann Zugluft Erkältungen, Rheuma und Lungenentzündungen begünstigen beziehungsweise verschlimmern.

Die Wohnsituation als Ursache für Kopfschmerzen?
Artikel bewerten

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.