Kopfschmerzen – Wann zum Arzt?

Gelegentliche Kopfschmerzen gehören für die meisten Menschen zum Leben dazu. Solange die Beschwerden leicht sind, nur selten auftreten und Sie wissen, warum Sie Kopfschmerzen haben, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Manchmal müssen Kopfschmerzen aber dringend vom Arzt abgeklärt werden, um Komplikationen zu vermeiden oder eine ernsthafte Krankheit auszuschließen. Dieser Artikel gibt einen Überblick, wann Kopfschmerzen ein Fall für den Arzt sind.

Kopfschmerzen – Wann sollte man zum Arzt gehen?

Kopfschmerzen - Wann zum Arzt?

Die Kopfschmerzen machen Ihnen Sorgen

In der Regel haben Kopfschmerzen harmlose Auslöser. Eine anrückende Erkältung, Schlafmangel oder Stress führen schnell einmal zu ziehenden und drückenden Spannungskopfschmerzen, die lästig aber unbedenklich sind. Dennoch sollten Sie sich nie scheuen, einen Arzt aufzusuchen, wenn Ihnen Ihre Beschwerden Sorgen machen. Die anschließende Gewissheit, dass (wieder) alles in Ordnung ist, ist tausendmal mehr Wert, als die Zeit, die Sie vielleicht im Wartezimmer verbracht haben.



Die Kopfschmerzen treten häufig auf oder halten länger als drei Tage an

Jeder Schmerz deutet darauf hin, dass im Körper etwas nicht stimmt. Daher sollten länger anhaltende Kopfschmerzen ärztlich abgeklärt werden. Sind die Schmerzen am dritten Tag noch nicht abgeklungen, folgt der Gang zum Arzt. Auch Kopfschmerzen, die immer wiederkehren, können die Lebensqualität deutlich einschränken. Selbst dann, wenn die Schmerzen nicht besonders stark sind, müssen Sie sich nicht damit abfinden. Der Arzt kann klären, welche Ursache die Beschwerden haben und Ihnen bei der Linderung der Schmerzen helfen. Gerade dann, wenn es um rezeptfreie Schmerzmittel, wie Acetylsalicylsäure (ASS, bekannt als Aspirin) oder Paracetamol geht, sollten Sie bei wiederkehrenden Schmerzen Rücksprache mit Ihrem Arzt halten, um eine Abhängigkeit von den Medikamenten und Nebenwirkungen der Selbstmedikation auszuschließen.

Die Kopfschmerzen sind sehr stark und / oder treten das erste Mal auf

Sehr starke Kopfschmerzen sind ein Grund für einen sofortigen Arztbesuch. Besonders dann, wenn Sie die Form des Schmerzes nicht kennen, müssen Sie umgehend einen Arzt konsultieren. Massive unbekannte Schmerzen sind ein eindeutiges Alarmzeichen des Körpers. Abhängig von den weiteren Symptomen, die auftreten, können die Kopfschmerzen beispielsweise auf lebensbedrohliche Erkrankungen, wie eine Hirnblutung, eine eine Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute (Meningitis) oder eine Thrombose wichtiger Blutgefäße hindeuten. In einem solchen Fall rettet eine schnelle Behandlung Leben.

Die Kopfschmerzen werden von Symptomen wie Fieber, Schwindel oder Sehstörungen begleitet

Werden Ihre Kopfschmerzen von weiteren Symptomen, wie neurologischen Ausfällen, Schwindel, Sehstörungen, Kribbeln usw. begleitet, können ernsthafte Erkrankungen, wie ein Hirntumor, dahinter stecken. Ihr Hausarzt kann Sie zu einem entsprechenden Spezialisten überweisen, um solche Erkrankungen auszuschließen. Fieber deutet hingegen darauf hin, dass das Immunsystem sich gegen Krankheitserreger zur Wehr setzt. Oftmals treten Fieber und Kopfschmerzen bei einfachen grippalen Infekten (Erkältung) auf, hohes Fieber und starke Schmerzen müssen aber unter Umständen ärztlich behandelt werden.

Kopfschmerzen – Wann zum Arzt?
4 (80%) 2 votes

Related Images:

3 Gedanken zu “Kopfschmerzen – Wann zum Arzt?

  1. Vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich finde man sollte generell Kopfschmerzen nicht unterschätzen. Wenn es häufig auftritt sollte man, wie der Author des Beitrages es sagt, den Weg zum Arzt nicht scheuen.
    Gruß
    Claudia

  2. hallo,
    vielen dank für den wirklich sehr interessanten Artikel!
    im übrigen: die wirksamste medizin ist die natürliche heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt. (hippokrates)
    liebe grüsse
    K. K.

  3. Ich finde diesen Beitrag gut. Jedoch würde ich schon alleine ohne einen Ratgeber bei imensen Kopfschmerzen zum gehen und wenn diese zu lange ändern, sprich mehr als 2 tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.