Fünf komfortable Arten, den Kopfschmerz in den Griff zu bekommen

Kopfschmerz – eine äußerst unangenehme Sache – insbesondere, wenn die Kopfschmerzen immer wiederkehren. Bevor man allerdings zu Medikamenten greift, empfiehlt es sich, zunächst einmal ein paar ganz einfache und angenehme Methoden gegen Kopfschmerz auszuprobieren.

5 Tipps, den Kopfschmerz in den Griff zu bekommen

Fünf komfortable Arten, den Kopfschmerz in den Griff zu bekommen

  1. Ein heißes Wannenband: Kopfschmerzen können durch eine zu verkrampfte Muskulatur in Rücken und Nacken ausgelöst werden. Steigen Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag öfter mal in die Wanne und lassen Sie sich von Wärme und duftendem Badeschaum umhüllen. Das löst Verspannungen und sorgt für gute Laune. Ätherische Öle im Badewasser wie Melisse oder Wacholder wirken zusätzlich entspannend und durchblutend.
  2. Bewegung: Wer Migränepatient ist, kann den Attacken mithilfe von regelmäßigen sportlichen Aktivitäten entgegenwirken. Gut geeignet ist Ausdauersport wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Achtung: Kein Sport in der Akutphase! Dann lieber sanfte Bewegung in Form von Yoga oder meditativen Übungen.
  3. Wechselbäder: Wärme- und/oder Temperaturwechsel-Behandlungen können bei akuten Kopfschmerzen helfen. Nehmen Sie zB. ein Wechselbad für Füße und Arme. Kneippen ist nicht nur was für Omis, sondern auch für Migräne-Geplagte! 
  4. Massagen: Berührungen können heilend sein. Insbesondere bei Verspannungskopfschmerzen sind Massagen eine echte Wohltat! Am besten, Sie wenden sich dafür an einen ausgebildeten Physiotherapeuten.
  5. Sauna: Mal so richtig schwitzen bringt Stoffwechsel und Immunsystem auf Trab – und hilft ganz nebenbei gegen Kopfschmerz. Achtung: Nicht für Migränepatienten geeignet!




Tipp: Weitere Tipps gegen Kopfschmerzen finden Sie hier – oder wie Sie Kopfschmerzen gezielt vorbeugen können

Was versteht man unter Augenmigräne?

Die Ursachen der Augenmigräne sind medizinisch noch nicht ausreichend geklärt. Kopfschmerz-Experten gehen allerdings davon aus, dass anhaltender Stress oder blitzendes Licht als Auslöser für das Auftreten der Kopfschmerzattacken verantwortlich sein können. Weitere Faktoren können sein: Hormonschwankungen, Hunger, starker Alkoholkonsum oder auch schneller Wetterumschwung.

Achtung! Starke, anhaltende und wiederholt auftretende Kopfschmerzen sollten auf jeden Fall ärztlich abgeklärt werden und dürfen nicht in Eigenregie mit Medikamenten behandelt werden. Sonst entsteht unter Umständen ein Medikamentenkopfschmerz, den man nur noch loswird, indem man die Medikamente absetzt.

Fünf komfortable Arten, den Kopfschmerz in den Griff zu bekommen
5 (100%) 1 vote

Related Images:

Ein Gedanke zu “Fünf komfortable Arten, den Kopfschmerz in den Griff zu bekommen

  1. Guten Tag liebe Mitleser,
    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Kopfschmerzen können einen sehr stark belasten, vor allem wenn man Leistungen erbringen muss, sei es im Sport, Schule, Universität oder Arbeit. Deswegen ist es ratsam, viele Tipps zu beachten, die die Schmerzen hoffentlich lindern. Im schlimmsten Fall muss man dabei auf Arzneimittel zurückgreifen, die in Apotheken frei erhältlich sind. Eine Beratung von einem Arzt oder Apotheker ist dennoch ratsam, damit keine starken Nebenwirkungen auftreten.

    Viele Grüße
    Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.