Ice cream headache: Wenn Kälte Schmerzen auslöst

Haben Sie schon einmal was von Ice cream headache gehört? Der Frühling zieht ins Land und seit Kurzem sind die Eisdielen wieder geöffnet. Sie freuen sich über die Sonne, löffeln gerade genüsslich Ihr Eis und plötzlich passiert es: Stechende Schmerzen schießen durch Ihren Kopf. Nach maximal einer halben Minute sind die – im Übrigen vollkommen harmlosen – Schmerzen zum Glück wieder verschwunden. Aber woher kommt dieser sogenannte Kältekopfschmerz, der auch als „ice cream headache“ oder „brain freeze“ bezeichnet wird?

Ice cream headache – Ursache unbekannt

Ice cream headache: Wenn Kälte Schmerzen auslöst

Ice cream headache – Fotolia © JanMika

Tatsache ist, dass bislang noch nicht eindeutig geklärt werden konnte, was die blitzartigen Schmerzen hervorruft. Forscher gehen jedoch davon aus, dass der Kältereiz am Gaumen die Verengung von Blutgefäßen im Kopf bewirkt. Bei der anschließenden Erwärmung des Gewebes weiten sich die Gefäße wieder, was zu Schmerzen führen könnte. Endgültig belegt ist diese Theorie jedoch nicht.

Immerhin konnte eine Studie mithilfe bildgebender Verfahren zeigen, dass eine bestimmte Arterie im Gehirn tatsächlich auf den Genuss von eiskalten Getränken reagierte, sobald die Teilnehmer unter einem Kältekopfschmerz litten. Daraus darf jedoch nicht automatisch geschlossen werden, dass die Erweiterung der Arterie auch wirklich den Schmerz verursacht. Die Forschung wird daher noch weitere Erklärungsarbeit leisten müssen.

Frostschutz-Mechanismus „brain freeze“




Die Wissenschaftler gehen außerdem davon aus, dass Kältekopfschmerzen nicht nur lästig sind, sondern auch eine sinnvolle Aufgabe erfüllen. Vermutlich steckt hinter der Ausdehnung der Blutgefäße ein simpler Schutzmechanismus. Durch die erweiterten Gefäße fließt mehr warmes Blut ins Gehirn, sodass eine Abkühlung der Steuerzentrale unseres Körpers frühzeitig verhindert wird.

Wer ist betroffen?

Einer britischen Studie zufolge soll etwa jeder dritte Mensch schon mindestens ein Mal einen „ice cream headache“ erlebt haben. Ob bestimmte Formen von Kopfschmerzen, wie etwa Migräne, eine Person besonders anfällig für Kältekopfschmerzen machen, ist jedoch ebenfalls umstritten.

Wie vermeidet man Kältekopfschmerzen?

Ganz vermeiden lassen sich Kältekopfschmerzen vermutlich nicht. Es ist jedenfalls hilfreich, den Gaumen nicht zu stark abzukühlen, kalte Getränke langsam zu trinken und sich beim Eisessen die frostige Speise langsam auf der Zunge zergehen zu lassen. Genießen ist hier die beste Vorbeugung.

Ice cream headache: Wenn Kälte Schmerzen auslöst
5 (100%) 2 votes

Related Images:

2 Gedanken zu “Ice cream headache: Wenn Kälte Schmerzen auslöst

  1. Ganz vermeiden lassen sich Kältekopfschmerzen vermutlich nicht. Es ist jedenfalls hilfreich, vor dem Genuß, den Gaumen nicht zu stark abzukühlen, kalte Getränke langsam zu trinken und sich beim Eisessen die frostige Speise langsam auf der Zunge zergehen zu lassen. Liebe Grüße, Maya Redaktion Kopfschmerzen.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.