Leben mit Schmerzen

Er ist als das effektivste Stoppsignal des Körpers bekannt – Schmerz. Tatsächlich besteht seine Hauptfunktion im Schutz des menschlichen Organismus vor gesundheitlichen Bedrohungen. Beginnt der Schmerz sich jedoch zu verselbstständigen, entwickelt er einen eigenen Krankheitswert. In diesem Fall sprechen wir von Schmerzkrankheit oder chronischen Schmerzen. Das Leiden erhebt sich zum Mittelpunkt des Denkens und Verhaltens. Dabei muss nicht einmal zwangsläufig eine konkrete körperliche Ursache vorliegen. Viel mehr spielt sich das Schmerzempfinden im Kopf ab. So wirkt sich der chronische Schmerz im Gegensatz zum akuten Schmerz häufiger auf die Psyche und das soziale Umfeld aus. Zum einen beeinträchtigt der permanente Leidensdruck das eigene Selbstwertgefühl und trübt das Vertrauen in das Gesundheitswesen. Zum anderen wird das persönliche Umfeld, speziell Partnerschaft und Familienleben, zunehmend in Mitleidenschaft gezogen. Therapiert wird das Krankheitsbild mit einer komplexen, aus mehreren Bausteinen bestehenden Behandlungsform, der sogenannten multimodalen Methode. Das innovative Konzept kombiniert eine medikamentöse, physikalische und psychologische Behandlung zu einer vielversprechenden facettenreichen Heilmethode, die die angeschlagenen Bereiche des Betroffenen vollständig abdeckt. Weitere erprobte Methoden und ihr Behandlungserfolg werden in der umfangreichen Gesundheitsdokumentation „Leben mit Schmerz“ am 25.04.2017 auf arte vorgestellt.

TV-Beitrag: Leben mit Schmerzen
Sender: arte
Sendetermin: 25.04.2017, 21:00 Uhr

Leben mit Schmerzen
5 (100%) 1 vote

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.