Globuli statt Pillen – Kopfschmerzen mit homöopathischen Mitteln behandeln

Kopfschmerzen lassen sich auf verschiedenen Wegen (zB. Globuli) behandeln. Während bei leichten Spannungskopfschmerzen meist Entspannung und Hausmittel genügen, müssen bei starken Schmerzen, wie beispielsweise durch eine Migräne, verschreibungspflichtige Medikamente zum Einsatz kommen. Allen, die auf alternative Heilmethoden vertrauen, sei jedoch die homöopathische Behandlung von Kopfschmerzen ans Herz gelegt.

Mit Globuli statt Pillen gegen Kopfschmerz

Globuli gegen Kopfschmerz

Globuli gegen Kopfschmerz – Fotolia © fovito

Homöopathie – Was ist das?

Die Homöopathie ist eine alternative Heilmethode, die auf dem sogenannten Ähnlichkeitsprinzip beruht. Dieses besagt, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden kann. Ein homöopathisches Heilmittel soll daher in verdünnter (potenzierter) Form dieselben Beschwerden kurieren, die es in unverdünnter, reiner Form hervorruft. Ziel der homöopathischen Behandlung ist es also, die Selbstheilungskräfte des Körpers gezielt durch potenzierte Wirkstoffe zu aktivieren. Diese werden in Form von kleinen Zuckerkügelchen, den sogenannten Globuli, eingenommen.



Im Gegensatz zur Schulmedizin, werden homöopathische Wirkstoffe nicht nur anhand der Krankheitssymptome, sondern auch anhand von Persönlichkeitsmerkmalen und Lebensgewohnheiten ausgewählt. Zwei Kopfschmerz-Patienten müssen daher nicht zwingend denselben Wirkstoff verordnet bekommen. Anders als die schulmedizinische Behandlung mit Schmerzmitteln, haben homöopathische Medikamente außerdem keine Nebenwirkungen, wie Magenschleimhautreizungen oder Entzugserscheinungen. Darüber hinaus sollen sie nicht nur Symptome lindern, sondern sogar die Selbstheilung des Körpers fördern.

Welche Wirkstoffe helfen bei Kopfschmerzen?

Ja nach Kopfschmerzart und Persönlichkeitstyp stehen der homöopathischen Medizin viele verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung. Bei Beginn der Behandlung wird der Homöopath daher eine Vielzahl von Fragen an den Patienten stellen, um Art und Ort des Schmerzes, sowie die individuelle Geschichte und Eigenschaften der betroffenen Person in Erfahrung zu bringen.

Im Anschluss erfolgt die Wahl einer geeigneten Substanz. Gegen brummende Spannungskopfschmerzen, die vom Hinterkopf ausstrahlen, sollen beispielsweise Cocculus (Kockelskörner) helfen, während Cimicifuga (Traubensilberkerze) bei umfassenden Verspannungen durch Schreibtischarbeit zum Einsatz kommt.  Stressbedingten Beschwerden hingegen lässt sich mit Belladonna (Tollkirsche) entgegenwirken. Ihr Homöopath wird sie im Erstgespräch eingehend zur Wahl der richtigen Mittel beraten.

Wann muss ich zum Arzt?

Zum Schulmediziner sollten Sie immer dann gehen, wenn die Schmerzen das erste Mal oder plötzlich und mit unbekannter Heftigkeit auftreten. Eile ist dann geboten, wenn Ihnen zusätzlich übel oder schwindelig wird oder Sie gar bewusstlos werden. Diese Symptome können auf gefährliche Erkrankungen hindeuten. Zögern Sie daher nicht, einen Notarzt zu rufen.

Globuli statt Pillen – Kopfschmerzen mit homöopathischen Mitteln behandeln
5 (100%) 2 votes

Related Images:

5 Gedanken zu “Globuli statt Pillen – Kopfschmerzen mit homöopathischen Mitteln behandeln

  1. Ich habe meine Kopfschmerzen durch einen sehr guten Arzt (Alternative Medizin) in den Griff bekommen. Kann ich jedem nur weiterempfehlen!

  2. Hallo, schön, dass Sie auch alternativen Behandlungsverfahren gegenüber offen sind. Und dabei auch ernste Kopfschmerzen, die zwingend eine schulmedizinische Abklärung erfordern, erwähnen.
    Nebenbei: Ich habe auch schon erlebt, dass migräneartige Kopfschmerzen, mit Druck auf der Nasenwurzel und den Kieferhöhlen nur während der Kopfschmerzen, nach Verzicht auf Kuhmilch weitgehend verschwanden. Vielleicht kann der Tipp ja jemandem helfen.
    Gruß
    Klaus Schleusener, Karlsruhe

    • Hallo Klaus,
      kannst du mir den Namen des Arztes verraten? Viell. kann er mir ja auch helfen, falls er nicht zu weit weg ist.
      Danke
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.