Mit der Kraft der Natur gegen Kopfschmerzen

Knapp 58 Millionen der deutschen Bundesbürger haben gelegentlich Kopfschmerzen, Frauen dabei rund doppelt so häufig wie Männer. Auch Kinder und Jugendliche sind betroffen. So zeigt eine aktuelle Studie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft, dass jedes zweite Mädchen und jeder vierte Junge zwischen zwölf und 15 Jahren regelmäßig über Kopfschmerzen klagt. Darüber hinaus leiden – Schätzungen zufolge – zwischen 800.000 und 1,6 Millionen Deutsche wegen übermäßigem Schmerzmittelkonsum unter Dauerkopfschmerzen.

[adsenseyu1]Zum Glück weiß auch Mutter Natur eine ganze Menge Rezepte gegen Brummschädel:

  • Gewürznelken kauen: Nelken enthalten neben schmerzlindernden Inhaltsstoffen auch ätherische Öle, die die Durchblutung verbessern. Das kommt insbesondere Migränepatienten zugute.
  • Akute Kopfschmerzen kann ein Tee aus Veilchenwurzel, Melisse und Lavendel vertreiben. Alternativ können es Patienten auch mit einem schwarzen Tee mit Zitrone versuchen.
  • Ätherische Öle sind wahre Kopfschmerzkiller. Gegen Spannungskopfschmerz hat sich beispielsweise zehnprozentiges Pfefferminzöl bewährt. Einfach ein paar Tropfen auf Stirn und Schläfen geben und sanft einmassieren. Auch Lavendelöl und der Duft von Zitronengras oder Neroli können den Brummschädel erfolgreich vertreiben. Wer die Aromatherapie mit einem entspannenden Wannenbad verbinden möchte, kann sich in der Drogerie Badezusätze mit Rosmarin oder Arnika besorgen. Migräne-Patienten sollten jedoch wissen, dass starke Düfte bisweilen Migräneattacken auslösen können.
  • Wechselwarme Fußbäder können die Durchblutung im gesamten Körper anregen und auf diese Weise ebenfalls erfolgreich gegen Kopfschmerzen wirken. Zunächst beide Beine bis zu den Knien für drei bis fünf Minuten in warmes Wasser tauchen, anschließend für acht bis zehn Sekunden in kaltes. Nach dreimaliger Wiederholung der Prozedur sollte man die Füße in warme Socken packen.
Mit der Kraft der Natur gegen Kopfschmerzen
2.7 (53.33%) 3 votes

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.