Kopfschmerzfrei dank Ernährungsumstellung

Nicht schon wieder! Sie haben gerade erst die Augen aufgeschlagen oder es übermannt Sie schlagartig – der Kopfschmerz ist eine der wohl unangenehmsten und dennoch am häufigsten auftretenden Schmerzen. Stress, Überforderung, Wetterumschwung oder veränderte Lebensumstände, dies sind nur ein paar Gründe von leidigen Kopfschmerzen. Die als in der Medizin bekannte Kephalalgie gehört neben den Rückenschmerzen zu den häufigsten Erkrankungen und Schmerzleiden der Deutschen. Allein in 2015 nahmen um die 15% der ÖsterreicherInnen mehrmals in der Woche Schmerzmittel gegen diese leidigen Qualen. Doch in Wahrheit müssen Sie keine Chemie zu sich nehmen. Wir haben einige Tipps für Sie vorbereitet, wie Sie mit einfacher Nahrungsumstellung und einer bewussten Ernährung Ihren Kopfschmerzen den Kampf ansagen!

Endlich Kopfschmerzfrei!

…mit den folgenden Lebensmitteln könnte es gelingen:

Tipp 1: Kopfschmerzfrei dank Wasser

Kopfschmerzfrei dank WasserRegelmäßig Wasser trinken hilft gegen Kopfschmerzen. Ein „Geheim-Tipp“ ist dabei auch ab und an ein Glas lauwarmes Wasser zu genießen. Warmes Wasser hat einen ähnlichen Effekt wie Tee und generell warme Getränke, schließlich muss der Körper hier keine zusätzlichen Energien aufwenden um die zugefügten Flüssigkeiten erst zu erwärmen. Warmes Wasser unterstützt den Kreislauf und unterstützt Leber und Niere!

Tipp 2: Kopfschmerzfrei dank Kaffee

Kopfschmerzfrei dank KaffeeEin guter Kaffee macht nicht nur munter, sondern hilft Ihnen auch bei Kopfschmerzen! Durch die Aufnahme des Koffeins wird die Durchblutung angeregt, der Stoffwechsel agiert aktiver. Ihr Körper ist leistungsfähiger und kann leichter gegen die aufkommenden Schmerzen ankommen – Sie sind Kopfschmerzfrei. Geben Sie am besten einen kleinen Schuss Zitrone zum Kaffee hinzu. Warum erfahren Sie im nächsten Tipp! Doch Achtung: wer bereits viel Kaffee konsumiert, bei dem ist die Wirkung reduziert.

Tipp 3: Kopfschmerzfrei dank weniger Süßigkeiten

Kopfschmerzfrei dank weniger SüßigkeitenWenn es mal wieder schnell gehen muss, der Hunger treibt oder der sogenannte „Milchhyper“ gewinnt, greifen viele Menschen zu fettigen und süßen Nahrungsmitteln. Diese können jedoch Auslöser und Grund für Ihre Kopfschmerzen sein. Gerade Süßigkeiten sind der beste Freund des Kopfschmerzes. Süßwaren sind säurebindend und entziehen dem Körper wichtige Mineralien, die für einen effektiven zum Nervenfluss und Sauerstofftransport wichtig sind. Essen Sie zu viel davon, ist der Kopfschmerz vorprogrammiert.

Tipp 4: Kopfschmerzfrei dank Obst und Gemüse

Kopfschmerzfrei dank GemüseSchon in der Kindheit wurde uns zu viel Obst und Gemüse und einer gesunden Ernährung geraten. Diese ist nicht nur gut für unsere Figur, sondern hilft Ihnen auch beim Kampf gegen den Kopfschmerz. Denn diese Art von Schmerzen sind oftmals ein Zeichen von Magnesium- und Vitamin C Mangel. Ernähren Sie sich bewusst mit diesen Lebensmitteln und halten Sie mittels regelmäßiger Nahrungszufuhr, also kleine Mahlzeiten aller 3-5 Stunden, Ihren Blutzuckerspiegel konstant. So können Sie Ihre Kopfschmerzen lindern oder gar ganz ausschalten. Sollten Sie oft und gar regelmäßig mit diesen Schmerzen zu Kämpfen haben, sollten Sie an eine komplette Nahrungsumstellung denken. Befragen Sie dazu den Arzt Ihres Vertrauens, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Kopfschmerzfrei dank Ernährungsumstellung
Artikel bewerten