Guarana – Hallo wach und bye-bye Kopfschmerzen!

Kaffee mit Zitrone oder ein doppelter Espresso gelten als probates Hausmittel gegen Kopfschmerzen. Lange Zeit ließ sich die genaue Wirkweise allerdings nur erahnen. Forscher der Uniklinik Freiburg konnten inzwischen nachweisen, dass Koffein die Bildung eines Enzyms blockiert, das für die Freisetzung von Prostaglandinen verantwortlich ist. Unter Prostaglandinen verstehen Mediziner hormonähnliche Substanzen, die unter anderem an der Weiterleitung von Schmerzen beteiligt sind.

Guarana gegen Kopfschmerzen?




Auch Guarana enthält Koffein und ist daher als traditionelles Heilmittel unter anderem gegen Kopfschmerzen bekannt. Belegt sind zudem die krampflösenden, anregenden und appetitunterdrückenden Effekte der Heilpflanze. Sogar bei  Migräne soll Guarana wirken, sofern es sofort eingenommen wird, wenn sich die ersten Anzeichen einer Attacke bemerkbar machen.

Grundsätzlich kann Guarana auf Geist und Körper vitalisierend wirken und das Wohlbefinden steigern. Auch bei verminderter Leistungsfähigkeit,  Stress und hoher psychischer sowie körperlicher Belastung hilft Guarana, dass alle Kraftreserven mobilisiert werden. Neuere Forschungen belegen zudem, dass das Naturprodukt einen positiven Einfluss auf das Gedächtnis und insbesondere auf die Merk- und Erinnerungsfähigkeit hat. Was dies betrifft, soll Guarana sogar Koffein und Ginseng-Extrakt überlegen sein.
Durch den hohen Anteil an Rohfasern und Ballaststoffen wird das Guarana-Koffein nur langsam vom Organismus aufgenommen. Sein Effekt hält somit auch besonders lange an. Davon abgesehen ist Guarana frei von Reizstoffen und wird daher von Personen bevorzugt, die Kaffee oder Tee weniger gut vertragen.

Vorsicht allerdings bei hohen Dosen: In diesem Fall kann Guarana zu Herzflattern und Schweißausbrüchen führen. Ungeeignet sind Guarana-Produkte zudem für Menschen mit Bluthochdruck und chronischen Kopfschmerzen sowie für Schwangere und Stillende.

Guarana – Hallo wach und bye-bye Kopfschmerzen!
4.2 (84%) 5 votes

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.