Kopfschmerzen durch richtiges Schlafen vermeiden

Kopfschmerzen sind ein Tagesphänomen und können uns den Alltag ganz schon schwer machen. Doch wer des Öfteren morgens wie gerädert und mit Brummschädel aufwacht, sollte sich fragen, ob die Probleme nicht eher mit der (fehlenden) Nachtruhe zusammenhängen.

Richtiges Schlafen präventiv gegen Kopfschmerzen



Schlafstörungen

Einschlafschwierigkeiten, Schlafunterbrechungen oder zu frühes Erwachen können zu Kopfschmerzen führen. Der Körper ist schlichtweg nicht ausreichend erholt. Wichtig ist es dann zu prüfen, womit die Schlafstörungen zusammenhängen. Nehme ich zu viel Stress mit ins Bett? Habe ich spät noch Kaffee oder Alkohol getrunken und meinen Schlaf dadurch beeinträchtigt? Schlafstörungen können darüber hinaus auch auf ernsthaftere Erkrankungen hinweisen – zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen, Hormonstörungen oder Atemwegsprobleme. Im Zweifelsfall also gilt: Besser mal beim Arzt durchchecken lassen!

Falsche Matratze

Die falsche Matratze kann zu Verspannungen und Rückenproblemen führen, die wiederum stark die Qualität des Schlafes beeinträchtigen. Matratzen sind in unterschiedlichen Härtegraden erhältlich, die auf das individuelle Körpergewicht abgestimmt sind. Orthopädische Matratzen verfügen über verschiedene Liegezonen. Wer sich nicht sicher ist, welche Matratze zu ihm passt, sollte einige Exemplare im Fachhandel „probeliegen“ und sich ausführlich beraten lassen.

Falsche Schlafposition

Schlafen wir in der Fötalposition, wird der Druck von der Wirbelsäule genommen, der Rücken kann sich regenerieren. Dennoch liegt häufig das Kissen falsch, was zu Verspannungen und damit zu Kopfschmerzen führen kann. Auch Schlafen in Bauchlage kann sich negativ auswirken: Hier lastet der Druck auf dem Kiefer – was nächtliches Zähneknirschen und Nackenverspannungen verstärken kann. Bei Atemproblemen sollte man hingegen lieber nicht auf dem Rücken schlafen – denn wer schnarcht, schlecht Luft bekommt oder sogar unter nächtlichen Atemstillständen (Schlafapnoe) leidet, schläft ebenfalls nicht erholsam.

Related Images:

Ein Gedanke zu “Kopfschmerzen durch richtiges Schlafen vermeiden

  1. Ich kenne das Problem persönlich. Ich habe mich eine ganze Weile gewundert, warum ich immer total fertig, erschöpft und mit Kopfschmerzen aufgewacht bin. Nach einem Gespräch mit meinem Arzt habe ich dann mal ein Schlaflabor aufgesucht und mir konnten da wichtige Infos gegeben werden. Auch durch ein wenig recherchieren im Internet habe ich zusätzliche Infos erhalten. Es hat eine Weile gedauert, aber nun bin ich froh, dass ich immer besser schlafe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.